PA: Grazer Mobilitätskarte kommt 2017

Diesen Donnerstag fragte Gemeinderat Philip Pacanda bei Finanzstadtrat Rüsch nach, wie weit denn die Vorbereitungen für die im April auf Antrag der Piraten einstimmig beschlossene Mobilitätskarte vorangeschritten sind. [1]
pacanda“Uns wurde zugesichert, dass sich die Abteilung mit Verkehrsplanung damit befasst und auch im Rahmen des 2017 in Betrieb gehenden KombiMo-Projekts für multimodale Mobilität auch eine solche Karte eingeplant wird” freut sich Pacanda über die Antwort.
Wie bereits in der letzten Gemeinderatssitzung angekündigt [2] überreichte Pacanda dem Bürgermeister eine Liste mit elektrischen Alternativen zu den bisherigen Dienstwägen der Stadtregierung. Mit der symbolischen Überreichung des Modells eines solchen elektrischen Dienstfahrzeuges unterstrich der Gemeinderat seinen Vorstoß. [3]
“Man hat uns versprochen, dass die Stadtregierung auf solche Fahrzeuge umsteigen würde sobald leistbare Alternativen, welche alle Anforderungen an Dienstfahrzeuge erfüllen zu finden sein. Wir haben dem Bürgermeister nun eine solche Liste zusammengestellt. [4] Jetzt ist die Stadtregierung am Zug zu ihrem Versprechen zu stehen” erklärt Piratengemeinderat Pacanda.

 

Was denkst du?

*