[PA] Aufwind aus Island: Piratenpartei bei 22,6%

Diesen Samstag wählt Island ein neues Parlament. Die dortige Piratenpartei hat gute Chancen stärkste Kraft im Land zu werden und die weltweit erste Piratenregierung zu stellen. Wenige Tage vor der Wahl liegen die Piraten bei 22,6% und damit knapp vor den beiden etablierten Großparteien. [1] Mit 5,1% gelang der Partei 2013, unter der Führung von WikiLeaks-Aktivistin Birgitta Jónsdóttir, der Parlamentseinzug nur knapp. Heute winkt der Posten der Premierministerin für Jónsdóttir. [2]

pacanda“Die Isländische Piratenpartei steht kurz davor eine Politsensation zu schaffen. Der Wahltermin kommt uns für die vorgezogenen Neuwahlen in Graz natürlich zugute, denn wir hoffen natürlich, dass deren Erfolg auf das europäische Festland überschwappt und auch uns hier Aufwind verschafft”, freut sich Pacanda.

Auch die Grazer Piratenpartei schaffte 2012 den Einzug in den Gemeinderat mit 2,7% nur knapp. [3] Nun hoffen die Piraten, dass sie nach isländischem Vorbild darauf aufbauen können. Die Themen für die kommende Gemeinderatswahl sind auf jeden Fall klar gesetzt: Transparenz, Informationsfreiheit, BürgerInnenbeteiligung und Stärkung des öffentlichen Verkehrs.

“Der Zuspruch der isländischen Piratenpartei zeigt, dass unsere Themen am Puls der Zeit sind und die Menschen das Vertrauen in die etablierten Parteien verloren haben. Durch umfassende Transparenzmaßnahmen und stärkere Einbindung der Bevölkerung in den politischen Prozess wollen wir den Menschen wieder ein Stück Macht zurückgeben und das Vertrauen in die Politik wiederaufbauen”, erklärt Pacanda.


[1] http://www.mbl.is/frettir/kosning/2016/10/21/piratar_maelast_staerstir/
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%ADratar
[3] http://www.graz.at/cms/ziel/4787925/DE/

Was denkst du?

*