Graz – Stadtentwicklung: Wir schauen nicht weg

Gestern fand um 19:00 im leichten Schaukeln, an Deck der Murinsel ein Stadtentwicklungstreffen statt, bei dem mit bis zu 10 Teilnehmern wieder in alter Frische durchgestartet wurde.

 

Der einhellige Tenor “Wir schauen nicht weg” betrifft vorerst folgende Bereiche:

 

1. Andreas Hofer Platz 
Die Verlagerung des Busbahnhofes wirkt eher improvisiert als durchdacht, der Grundstückverkauf seitens der Stadt, der diese Verlagerung notwendig macht wirft einige Fragen auf. Ebenso hingeschaut wird, ob das von der Stadt ausgeschriebene und von einem privaten Bauträger ausgeführte Projekt auch so umgesetzt wird, wie es geplant wurde. Damit gab es in Graz nicht immer gute Erfahrungen.

 

“Was von den Plänen übrig blieb”, berichtet die Kleine Zeitung, am 5.September 2011

 “Sieger für neuen Andreas-Hofer-Platz gekürt”, schreibt ORF-Steiermark, am 1.März 2013

2. Kastner-Dach
Kastner & Öhler wurde der Bau eines markanten Daches unter bestimmen Auflagen erlaubt. Diese wurden trotz Zusagen nach wie vor nicht erfüllt, stattdessen kann am Schloßberg beobachtet werden wie Touristen ihre Stadtfotos nun links oder rechts am Kastner-Dach vorbei machen. Die Piraten fordern hier, dass die Auflagen die diesen markanten Dachausbau möglich machten auch eingehalten werden.
Außerdem wollen wir K&Ö die Möglichkeit geben uns mitzuteilen, wann sie ihr eigenes Versprechen, das “Bronzedach kommt” einlösen.

 

3. Kritische Stimmen zur ASVK wollen gehört werden
Die Altstadt-Sachverständigen-Kommission als wichtiges Instrument zum Erhalt der Altstadt, muss sich momentan von verschiedenen Seiten Kritik gefallen lassen ob sie derzeit dieser Aufgabe gerecht wird. Nicht alle finden die unterschiedlichen Bewertungen einzelner Projekte als nachvollziehbar, daher möchten wir uns ihre Tätigkeit künftig genauer unter die Lupe nehmen.

 

“Wer schützt die Stadt vor der ASVK?”, fragt Martin Brischnik auf Architektur Steiermark, am 17.Dezember 2012

 “Wer rettet die Grazer Altstadt?”, möchte Christoph Rothschuh in einem offenen Brief, am 2.April 2013 auf Architektur Steiermark wissen.

Am Ende wurde das nächste Treffen in 2 Wochen am 24.04.2013 vereinbart, wobei die Stadtentwicklung am 18.04.2013 beim großen Koordinationstreffen, ebenfalls auf der Murinsel, ihre Vorhaben präsentieren wird, auch um weitere Mitstreiter für anstehende Kampagnen zu begeistern.

Was denkst du?

*